News Detail

Hauskatzen in der Wohnung richtig halten

Hauskatzen in der Wohnung richtig halten

Viele Menschen verzichten auf einen schnurrenden Liebling, weil sie ihnen das Leben in einer Wohnung ersparen möchten, aber dass Hauskatzen eine doppelt so lange Lebenserwartung als Freigänger haben, wissen nur die Wenigsten.

Zum morgigen Tag des Tigers, möchte der Immobilienlöwe Vorurteile aufräumen und Ihnen Ratschläge liefern, sodass Sie nicht länger auf einen Stubentiger verzichten müssen.

Katzen klettern gern, denn in der Höhe fühlen sie sich geschützt und Feinden überlegen. Kratzbäume gibt es in allen möglichen Variationen. Gut wäre ein Kratzbaum mit Schlafmöglichkeit.

Zusätzlich bietet der Kratzbaum, wie der Name schon sagt, kratz-Möglichkeit. Das Kratzen hat für Katzen eine große Bedeutung, denn so markieren sie ihr Revier und ihre Krallen werden geschärft und gekürzt.

Spielzeug spielt auch eine wesentliche Rolle. Katzen haben einen Jagdinstinkt, den sie in der Wohnung nicht so ausleben können wie in der freien Natur. Also schaffen Sie sich zum Beispiel eine Katzenangel an, um mit ihrer Mieze gemeinsam spielen zu können. Besorgen Sie aber auch Spielzeug mit dem sich die Katze alleine beschäftigen kann, einen Tunnel beispielsweise oder ein Futterlabyrinth.

Schaffen Sie Ihrer Katze ein Hobby! Katzen beobachten gerne. Richten Sie Ihr also ein gemütliches Plätzchen auf einer Fensterbank, damit sie hinausschauen kann. Sie können ihr auch ein Blatt oder einen Ast von draußen mitnehmen, die Gerüche sind für die Katze aufregend und interessant.

Von hoher Bedeutsamkeit ist auch ein Rückzugsort. Katzen brauchen 12-26 Stunden Schlaf am Tag, schaffen Sie ihr ein eigenes kleines Reich – einen Platz an dem sie niemand stört, wenn sie sich zurückziehen möchte.

Kaufen Sie Ihrer Katze Katzengras, denn dies hilft ihr dabei Haarballen leichter zu erbrechen. Außerdem sollten Sie Ihren Liebling regelmäßig bürsten, um zu große Haarballen zu vermeiden.

Und zum Schluss kommt der wichtigste Teil: Schaffen Sie Sicherheit! Katzen sind neugierige verspielte Tiere. Verlegen Sie Stromkabel so, dass sie nicht zugänglich für Ihre Mietze sind. Entfernen Sie giftige Substanzen und Pflanzen. Wenn Sie einen Balkon haben, sichern Sie diesen mit einem Katzengitter ab.

Related Posts

Compare

Enter your keyword